Zum Inhalt springen

18.05.2022:Informationen zum 9-Euro-Ticket

Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundestages am 20.05.22, gelten für die Tickets im Schülerverkehr in den Monaten Juni, Juli und August die Regelungen des 9-Euro-Tickets. Die preisliche Anpassung erfolgt automatisch, das Abo muss nicht gekündigt werden. Weitere Infos:
bushaltestelle

- SchülerTickets, deren Elternbeitrag über 9 Euro/Monat liegt (egal, ob Fakultativ- oder Solidarmodell), werden auf 9 Euro/Monat reduziert.

- SchülerTickets, deren Elternbeitrag unter 9 Euro/Monat liegt, bleiben auf diesem bekannten Betrag, d.h. sie werden nicht auf 9 Euro/Monat angehoben.

- PrimaTickets gelten wie das 9-Euro-Ticket, d.h. die zeitliche und räumliche Bindung entfällt. Die Monate Juni und August werden für Eltern, die diese Kosten selber tragen, mit jeweils 9 Euro berechnet, der Juli ist gebührenfrei.

- StarterTickets werden auf 9 Euro/Monat reduziert.

- Die bestehenden Mitnahmeregelungen gelten nur innerhalb des VRS Gebietes.

Grundsätzlich gelten folgende Regelungen zum 9-Euro-Ticket:

Räumliche Gültigkeit: Deutschlandweit gültig

Aktionszeitraum: Juni, Juli, August 2022 – monatsgenau, d.h. 1. bis letzter Tag eines Monats

Verkehre: Gilt im Nahverkehr (RE, RB, S-Bahn, Stadtbahn, Bus)

Gilt nicht im Fernverkehr (z.B. ICE/EC/IC)

Berförderungsklassen: Es kann ausschließlich die 2. Klasse genutzt werden

Preis: 9 Euro je Monat

Übertragbarkeit: Personengebunden, nicht übertragbar

Ticketverkauf: über Fahrpersonal, FahrgastCenter, Verkaufsstellen, Automaten und VRS-/REVG-App
FAQs gibt es auf: revg.de

Rückfragen an: abo@revg.de